Eine ewige Bestenliste deutscher Ultimate-Teams

Von: Martin Hirsch (Team 42)

Liebe Ultimate-Gemeinde,

die 29. Deutsche Ultimate-Meisterschaft steht kurz bevor. Dies bedeutet natürlich auch, dass sich bereits seit 28 Jahren die aktiven, begeisterten Sportler und Mannschaften in Deutschland jährlich treffen, um Ihr Können in dieser schönen und unvergleichlichen Sportart miteinander zu messen. Ich habe die große Freude gehabt, zwischen 1989 und 2006 17-mal selbst teilzunehmen und durfte mich unter anderem über alle Plätze zwischen 1 und 8 freuen.

Da die Zahl derer, die sich noch an die ersten Jahre erinnern können oder damals dabei waren und heute noch Kontakt zur Ultimate-Szene haben, inzwischen recht überschaubar geworden ist, und ich auf der anderen Seite seit einigen Jahren alle mir zugänglichen Informationen über Platzierungen, zum Teil auch Spielergebnisse gesammelt habe, denke ich, es ist ein geeigneter Zeitpunkt, diese Daten und Fakten einmal in komprimierter Form der gesamten Ultimate-Szene zugänglich zu machen und auch zur Diskussion zu stellen. Gleichzeitig damit verbinden möchte ich einen Aufruf, die noch vorhandenen Lücken zu schließen oder auch Unrichtigkeiten zu korrigieren, auf Details gehe ich noch ein. Ich hoffe, das Ganze so komplett zu bekommen, dass es „archiviert“ werden kann und ab dann nur noch jährlich weiter fortgeschrieben zu werden braucht.

Ganz bewusst verzichtet habe ich an dieser Stelle auf das Darstellen von Anekdoten, Erlebnissen, Besonderheiten, Regelentwicklungen, Fotos usw..  All dies würde den Rahmen sprengen. Die ersten Teams haben in den letzten 2 Jahren ja ihr 25-jähriges Bestehen feiern können und dies auch getan, zum Teil liegen auch im Internet mannschaftsbezogene Chroniken vor. Ich bin gespannt aud die ein oder andere Chronik, die ggf. einmal veröffentlicht wird.

die_ewige_bestenliste_7-2009Neben der reinen Sammlung von Daten habe ich mir überlegt, wie evtl. eine „ewige Tabelle“ oder Bestenliste aussehen könnte und einen Vorschlag entwickelt. Natürlich wird dies einige Diskussionen auslösen, denn je nach Modus oder Algorithmus lassen sich auch andere Darstellungen finden, die ggf. andere Teams begünstigen bzw. benachteiligen. Ich habe mich für den „Formel-1-Modus“ zur Punktevergabe entschieden. In diesem System bekommt jedes Team unter den ersten acht Punkte in umgekehrter Reihenfolge, also der Achtplatzierte einen Punkt, der Siebte zwei Punkte usw. Dazu gibt es einen Extrapunkt für das Erreichen des Finalspiels und einen weiteren Extrapunkt für einen Sieg im Finale. Dieser Modus wird  insbesondere folgenden Dingen gerecht:

  • Über viele Jahre hinweg glaube ich einen doch deutlichen Leistungsabfall ab etwa Platz 8 zu sehen. Dies wird auch dadurch deutlich, dass die 1. Liga zwischen 1990 und 2001 nur aus 7 Teams bestand. Der Modus gibt dem in diesen Jahren Sieger der 2. Liga auch noch einen Punkt. Bis heute gibt es nach dem 8. Platz eine gewisse Trennung, da die beiden letzten Gruppenteilnehmer sich mit den beiden stärksten 2.-Liga-Teams messen müssen.
  • Das Erreichen des Finals und der Titelgewinn werden zusätzlich belohnt, allerdings nicht zu deutlich.
  • Die Teilnahme in vielen Jahren und eine Platzierung auf hohem Niveau belohnt in dieser Darstellung die Teams, die sich über einen langen Zeitraum durch ihre Präsenz um die Entwicklung des Sports verdient gemacht haben. Insbesondere haben die Teams einen Vorteil, die es schaffen, durch gute Nachwuchsarbeit mehrere „Spielergenerationen“ nach vorne zu bringen.
  • Zumindest in Deutschland kam es in der Vergangenheit sehr selten vor, dass sich ein Team umbenannt hat oder eine größere Gruppe von wesentlichen Spielern das Team gewechselt hat. Hierdurch reflektiert die Auswertung auch im Wesentlichen die Leistung der Spielergruppen, die über einen bestimmten Zeitraum die Stärke des Teams ausmachten.

Wie ersichtlich, fehlen aus den Anfangsjahren (1983 bis 1988) einige der für die Punktevergabe relevanten Platzierungen ab Platz 4 (grau hinterlegte Zellen). Es wäre schön, wenn sich das noch komplettieren ließe (z.B. könnten die Gummibärchen für 1987 noch Punkte bekommen oder Mir San Mir für 1988…, bis 1987 habe ich München als Comets geführt). Ich habe aus alten UP-Magazinen, Turnierprospekten, Zeitungsartikeln, Internetseiten und sonstigen Informationen alles genommen, was mir zugänglich war, und auch keine Widersprüche gefunden. Allerdings kenne ich den genauen Spielmodus vor 1989 auch nicht, und nur wenige einzelne Spielergebnisse liegen vor.

Aus den Tabellen lassen sich sicher noch eine ganze Reihe weiterer Dinge entnehmen, neben den bekannten Fakten wie Anzahl der Titel (Feldrenner 8, Team42 5, Kangaroos 4, Mir San Mir 3, etc.) z.B. auch die Anzahl der Teilnahmen (Gummibärchen 25, Team42 24, etc.) und vieles mehr.

Einige Ergebnisse hier einmal aufgelistet:

  • Nur 8 verschiedenen Mannschaften gelang bisher ein Titelgewinn (8x Feldrenner, 5x Team42, 4x Kangaroos, je 3x Mir San Mir und Skywalkers, je 2x Gummibärchen und Zamperl, 1x Frühsport).
  • 25 Mannschaften sammelten Punkte, d.h. kamen mindestens einmal unter die ersten 8.
  • 51 verschiedene Mannschaften nahmen teil.

Eigentliche Datenquelle für Auswertungen ist die erste Tabelle auf dem Blatt „Statistik“, die alle Platzierungen der teilnehmenden Teams (ab 1989 nur die 1. und 2. Liga) chronologisch für jedes Jahr auflistet. Darunter aufgelistet sind die einzelnen Teams mit den insgesamt erreichten Platzierungen (z.B. 3-mal 1., 2-mal 2. etc.). Dabei sind Mannschaften, die nur ein- oder zweimal teilnahmen, grün hinterlegt.

Auf dem nächsten Blatt (Punkte Formel 1) findet sich eine entsprechende Auswertung nach dem o.g. System, eine kumulierte Tabelle über die Jahre sowie eine grafische Darstellung des Ergebnisses. Im Diagramm sind Titelgewinne durch  entsprechend dicke Datenpunkte gekennzeichnet. Um eine gewisse Übersichtlichkeit zu behalten, habe ich grafisch nur die 13 Teams aufgenommen, die die meisten Punkte haben, dazu noch die Bad Raps, die im letzten Jahr immerhin schon 6 Punkte sammelten und wahrscheinlich in den kommenden Jahren noch weitere dazu erhalten werden. Die absolute Höhe der Kurve gibt dabei die Gesamtleistung wieder, die Steilheit der Kurve ist ein Maß für die Dominanz in einer bestimmten Zeitspanne.

Auf dem Blatt „Spielergebnisse“ habe ich alle mir bekannten einzelnen Spielergebnisse in komprimierter Form aufgelistet (Jahre 1989 bis 2004). Diese Darstellung gibt die exakte Reihenfolge eines Turnierverlaufs daher nicht wieder, allerdings schon die Gruppenphase und spätere Verläufe. Gelb hinterlegt sind Spiele, deren Ergebnis nicht bekannt ist, zum Teil ist jedoch klar, wer der Sieger war.

Über das Ergebnis war ich natürlich als Team 42-Spieler nicht besonders überrascht, habe aber sofort die Notwendigkeit einer nun schnellen Veröffentlichung erkannt 😉 und wünsche den Feldrennern oder Mir San Mir, dass Sie in diesem Jahr genug Punkte sammeln, um die Führung zu übernehmen.

Ich freue mich über Kommentare, Anmerkungen, Diskussionsbeiträge!

Martin
Team 42

Die Excel-Tabelle mit der ewigen Bestenliste.
Dieser Text steht auch als PDF-Datei zum Download zur Verfügung.

Dieser Beitrag wurde unter DFV, Turnier, Ultimate veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu Eine ewige Bestenliste deutscher Ultimate-Teams

  1. Thomas sagt:

    Mich erreichten einige Kommentare per E-Mail. Da sie vielleicht auch für andere Leser von Interesse sind, wäre es praktisch, sie stattdessen hier als Kommentar einzutragen.

    Ein Beispiel:

    Die Begründung für den Leistungsabfall ab Platz 8 stimmt so nicht mehr:
    „Bis heute gibt es nach dem 8. Platz eine gewisse Trennung, da die beiden letzten Gruppenteilnehmer sich mit den beiden stärksten 2.-Liga-Teams messen müssen.“

    Das ist seit mindestens 3 Jahren nicht mehr der Fall – Platz 9 und 10 werden ganz normal ausgespielt. Siehe
    http://www.frisbeesportverband.de/verband/dokumente/DFV-Spielmodus_Open_Outdoor07.pdf

    Weiterhin wurde ich gefragt, ob es auch solch eine Liste für Damen-Teams gibt. Dazu teilte mir Martin Hirsch mit, dass er die Platzierungslisten der Damen-DMs nicht hat. Allerdings liegt mir inzwischen eine unvollständige Sammlung von Ergbnislisten der Damen vor. Vielleicht kann man dies als Basis für eine Damenliste verwenden.

  2. Moin,
    erstmal super, dass sich die Mühe einer solchen Tabelle gemacht wurde! Gute Diskussionsgrundlage und Hut ab vor der Arbeit!

    Ich finde die Tabellendarstellung aber nicht so aussagekräftig (wie z.B. Fussball-Ewige Bestenlisten). Wahrscheinlich könnte man ganz einfach eine Tabelle mit den gleichen Daten erstellen: 1. Spalte: Teamname, 2. Spalte: beste Platzierungen, 3. Spalte: Punkte o.ä. (Differenz).

    Toll zu sehen, dass „Dinos“ dann auch noch weiter vorne stehen, als aktuelle gute Teams. Aber mal ehrlich, wer so oft Meister wird wie Mainz, der KANN gar nicht mehr woanders stehen als an Platz eins, oder?

    Gruß, Ed aus Hamburg

  3. Huber sagt:

    So eine Ewige-Besten-Liste brauchen wir dann aber auch für die Hallen-DM…

  4. Thomas sagt:

    Wie bei einer Frauen-Bestenliste müsste sich jemand finden, der für eine Hallenliste die Platzierungen sammelt. Team 42 hat daran bestimmt kein Interesse 🙂

  5. thomas siepmann sagt:

    sehr geile liste…wobei 1981 und 1987 sicher am meisten spass gemacht haben…beste grüsse ausm pott thomas

  6. Christoph Köble sagt:

    Hallo Martin,

    Bad Skid spielt seit 2007 unter diesem Namen in der ersten Liga. In den JAhren 2007 und 2008 werden wir noch als Bad Raps geführt. Wir haben damals den Startplatz von Bad Raps übernommen. Mittlerweile sind die BadRaps auch wieder selbst vertreten.

    Gruß, Christoph

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.