Rundstücke 3

Der kurze Versuch, eine Comic-Serie zum Thema „Frisbee“ zu zeichnen: „No Breaks„. Leider lief die Serie gerade mal nur drei Wochen.

Ralf Simon, Disziplinchef für Ultimate-Frisbee im Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverband (adh) und im Vorstand des DFV zuständig für Bildung und Wissenschaft bietet am 1. und 2. Mai 2010 einen Fortbildungskurs für Hochschul-Übungsleiter an. Anmeldeschluss ist der 13. April 2010.

Spammer und SEO-„Experten“ greifen nach jedem Strohhalm. So war es vor 9 Jahren noch verständlich, dass die Domain wuc2000.org in 2001 wenige Tage, nachdem ihre Registrierung auslieg, von einer Porno-Website übernommen wurde. Man erhoffte sich wohl durch alte Links zahlreiche Zugriffe. Auch heute noch dient die Domain vermutlich einem Spammer (mein Japanisch ist nicht gut genug, um das sicher festzustellen). Heute bemerkte ich, dass das Blog frisbeeblog.de keine Frisbee-Inhalte mehr hat, sondern nun mit pseudo-wichtigen Texten gefüllt ist, die reichlich mit Werbelinks versehen sind. Ob hier die Rechnung mit zahlreichen Alt-Links aufgeht, bezweifle ich aber. Oder sollte ich doch auch Werbung schalten? Kann man davon reich werden? 😉

Frisbee in der Mongolei? Zwar hat niemand meine Frage in Rundstücke 2 beantwortet, aber bei Texthilfe berichtet Jörg Benner kurz (mit Bildern), was sich bei der Korrespondenz mit der mongolischen Anfrage ergeben hat. So ist offensichtlich zum 11. Juli 2010 im Rahmen des mongolischen Nationalfeiertags ein erstes Ultimate-Turnier geplant. Das wäre doch ein Ziel für die Marburger Mannschaft „Hässliche Erdferkel“, die seit Jahren nach ihren Spielen beim Lineup gerne das Lied vom Mongolenfürsten zum Besten geben.

Dieser Beitrag wurde unter Rundablage, Turnier veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.